ULI hilft Karlsruhe smart zu werden

Quelle: Stadtwerke KarlsruheQuelle: Stadtwerke Karlsruhe


Die [ui!] Urban Lighting Innovation hat an einem Projekt in der Kriegsstraße in Karlsruhe teilgenommen, um durch dynamische Verkehrslenkung die Innenstadt vom Verkehr zu entlasten und die damit verbundene Umweltbelastung zu reduzieren.

Dies geschieht in der Innenstadt von Karlsruhe zükünftig über mehrere Anzeigetafeln, die frühzeitig über mögliche Alternativen informieren. Und so funktioniert es: An drei Standorten werden Detektionskameras von [ui!] ULI eingesetzt, die über Wärmebilder den Verkehr überwachen. Bilder von Personen, Kennzeichnen oder Ähnlichem werden nicht registriert. Das ist auch gar nicht nötig, da nur Informationen über den Verkehrsfluss erfasst und analysiert werden müssen. Durch die aufgezeichneten Bilder kann die jeweilige Verkehrssituation vor Ort live aufgezeichnet werden.

Zusätzlich zu den Detektionskameras wird auf ein sogenanntes [ui!] „Floating Car Data“-System gesetzt. Die Daten hierfür kommen von GPS-Geräten der Navigationssysteme in den Fahrzeugen und Smartphones. Diese Daten ergeben Bewegungen, welche gemessen und ausgewertet werden. Das geschieht dabei anonymisiert, ohne dass persönliche Daten des Fahrers übertragen werden – und auch nur, wenn die entsprechende Funktion am GPS-Gerät freigeschaltet ist. Direkt nach der Analyse werden die Daten wieder gelöscht.

Zuletzt werden für die gesamte Analyse auch die Daten zur Belegung der Parkhäuser in Karlsruhe aufgenommen. Der Nutzen liegt dabei auf der Hand: Parkhäuser, die ohnehin eine hohe Auslastung haben, werden vom System nicht mehr als Empfehlung für die Autofahrer ausgegeben.

Quelle: Mein Karlsruhe - Stadtportal


|Weitere Infos finden Sie hier: https://meinka.de/