[ui!] unterstützt Pilotprojekt der Nordallianz - Metropolregion München

Seit Juni bündelt die Nordallianz der Metropolregion München Nord urbane Messdaten auf ihrer neuen [ui!] UrbanPulse

Die acht Kommunen der NordAllianz Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring und Unterschleißheim haben sich zum Ausbau eines digitalen Messnetzwerks zur Erfassung von Umweltdaten entschieden. Beginnen wird man mit der Luftqualität, natürlich sind viele weitere Messdaten in der Zukunft möglich.

Die Voraussetzung hierfür bildet die vom [ui!] Urban Software Institute entwickelte offene urbane IoT-Datenplattform [ui!] UrbanPulse, die sämtliche eingehenden Daten in Echtzeit verarbeiten und auf dem eigens hierfür entwickelten [ui!] COCKPIT zukünftig für jeden Bürger auf einer interaktiven Webseite visualisieren wird.

[ui!] fördert weltweit die Kooperation mit Start-ups im Bereich von Sensorherstellern, etwa die in München ansässige Cleverciti Systems. Daher freuen wir uns auf die neue Zusammenarbeit mit dem ebenfalls in München ansässigen Unternehmen HawaDawa in diesem Zukunftsprojekt.

Die von den Sensoren ermittelten Umweltdaten werden im Sinne des Konzepts der Smart City und der NordAllianz Initiative ‚Lokal – Regional – Digital‘ auf der IoT-Datenplattform [ui!] UrbanPulse gesammelt, verarbeitet, veredelt und für die weitere Nutzung visualisiert. In Echtzeit werden Werte für Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon erhoben und auf einer interaktiven Website, dem [ui!] COCKPIT transparent im Internet präsentiert. Auf dem gerade stattgefundenen 59. Hessentag in Bad Hersfeld konnten sich Bürgerinnen und Bürger auf der Straße der Innovation umfangreich über die Thematik Luft- und Umweltmessung informieren. Die Stadt Bad Hersfeld ist Vorreiter auf diesem Gebiet und ein Besuch der Nordallianz hat den Ausschlag für die Umsetzung des Zukunftsprojektes ergeben. Die bereits rund um den Globus laufenden Installationen von [ui!] UrbanPulse überzeugten die Bürgermeister der Nordallianz, einen solchen kompetenten und weltweit führenden Softwarehersteller wie [ui!] für die Umsetzung der eigenen Zukunftsprojekte zu beauftragen.

Digitalisierung und die Einbindung innovativer Technologien in die kommunale Entwicklung bleiben nicht nur großen Städten vorbehalten, so der gemeinsame Konsens des bundesweit größten Netzwerks, dem Smart City Forums. Anlässlich des 22. Fachgesprächs des Smart City Forums in Bad Hersfeld konnten sich auch Vertreter der Nordallianz, der Stadt München sowie des Zentrums Digitalisierung Bayern über aktuellen Entwicklungen in anderen Städten und Kommunen sowie über die neue Initiative „Deutsches Daten-Kompetenzzentrum Städte und Regionen“ informieren.

 

PressefotoLuftqualitätNordAllianzReihe hinten: Andreas Kemmelmeyer (1. Bürgermeister Unterföhring), Dr. Alexander Greulich (1. Bürgermeister Ismaning), Karim Tarraf (HawaDawa), Christian Kuchlbauer (1. Bürgermeister Oberschleißheim), Janina Stork (HawaDawa), Dr. Dietmar Gruchmann (1. Bürgermeister Garching), Reihe mitte: Sebastian Thaler (1. Bürgermeister Eching), Anna-Laura Liebenstund (Leiterin Geschäftsstelle NordAllianz), Prof. Dr. Lutz Heuser (ui Urban Software Institute) Reihe vorne: Harald Reents (1. Bürgermeister Hallbergmoos), Franz Heilmeier (1. Bürgermeister Neufahrn), Christoph Böck (1. Bürgermeister Unterschleißheim)

 

Über die NordAllianz

Die Kommunen der NordAllianz Metropolregion München Nord haben sich zum Ziel gesetzt, eine gemeinsame, strategische Förderung der Wirtschaft, der Wissenschaft, des Wohnraums und der Umwelt für die Region zu betreiben und den veränderten Mobilitätsanforderungen gerecht zu werden. Im Rahmen der NordAllianz soll die interkommunale Zusammenarbeit gemeinsam gestärkt und gefördert werden. Dazu werden durch die Kommunen gemeinsam definierte Projekte zum Wohle der kommunalen Gemeinschaft und deren Entwicklung vorangetrieben und umgesetzt. Mehr Information auf https://nordallianz.de