"Electrical Vehicle for Smart Cities and Communities" in Newcastle

Am 1. April fand der Workshop „Electrical Vehicle for Smart Cities and Communities“ in Newcastle, England, statt.
Teilnehmer aus 11 europäischen Ländern diskutierten, wie die Verbreitung der Elektromobilität in Europa verbessert werden kann.

newcastle2015 01 3

Anlass für den Workshop war die von Urban Foresight eingereichte Inititiative „EV4SCC“  (www.eu-smartcities.eu) im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft Smart Cities and Communities. Diese Plattform aus über 40 europäischen Einrichtungen und Unternehmen möchte die Verbreitung von Elektrofahrzeugen beschleunigen.

Zu den eingeladenen Vorträge gehörte auch eFahrung, das Kooperationsprojekt im Rahmen des internationalen Schaufensters Elektromobilität Berlin- Brandenburg. Zudem war eFahrung einer der Hauptsponsoren der Veranstaltung und nutze den Workshop als ersten internationalen Auftritt für die Verbreitung und Verwertung der Ergebnisse.

Die Rückmeldungen vor allem aus Schottland und England waren sehr positiv. Dundee und Leeds haben sehr ähnliche Fragestellungen und der Stadtrat von Newcastle ist interessiert, inwieweit man das Modell auf die kommunale Flotte ausdehnen kann, da sie bereits Nissan Leafs im Einsatz haben.

Für weiterführende Informationen zu EV4SCC siehe: www.urbanforesight.org

Für weiterführende Informationen zu eFahrung siehe: www.efahrung.de