4. LIESA Kongress in Saarbrücken

LIESA2017Auf dem 4. LIESA-Kongress zum Thema „Energiewende zwischen Netzen, Speichern und IKT – Welche Geschäftsmodelle werden benötigt?“ war in Saarbrücken auch [ui!] mit einem Informationsstand vertreten.


Die Landesinitiative Energieinnovation Saar, kurz LIESA, versammelt sowohl wissenschaftliche Einrichtungen als auch Unternehmen der IKT, Automatisierungs- und Energietechnik sowie der
Energiewirtschaft, um die dezentrale Welt des Strommarkts 2.0 mit konkreten Werkzeugen auszustatten.

LIESA verfolgt das Ziel, Lösungsansätze für die dezentrale Energiewende zu finden und umzusetzen. Mit dem diesjährigen Kongress werden Anforderungen an die Stromnetze thematisiert, innovative Geschäftsmodelle im Bereich IKT beleuchtetsowie die Wirtschaftlichkeit verschiedener Speicher präsentiert.

Die Landesinitiative Energieinnovation Saar, kurz LIESA, versammelt sowohl wissenschaftliche Einrichtungen als auch Unternehmen der IKT, Automatisierungs- und Energietechnik sowie der
Energiewirtschaft, um die dezentrale Welt des Strommarkts 2.0 mit konkreten Werkzeugen auszustatten. 

Im Rahmen eines Rundganges machte sich Anke Rehlinger Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, selbst ein Bild von der die Konferenz begleitende Ausstellung und besuchte auch den Stand von [ui!]. Dirk Heuser (Leiter Marketing) erläuterte am [ui!] COCKPIT die verschiedenen Möglichkeiten unterschiedlichste Daten zu sammeln, aufzuarbeiten und entsprechend umzuwidmen.

Die Ministerin verwies im Gespräch auf die bereits gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen [ui!] und dem Saarland und findet die Lösungen von [ui!] sehr spannend und interessant.