Regionalkonferenz Energie und Umwelt in Heidelberg

2017 10 19 09.42.18

Impulse für die Energiewende

Auf der diesjährigen „Regionalkonferenz Energie und Umwelt“ in der Heidelberger Stadthalle diskutierten Experten der Metropolregion Rhein-Neckar gemeinsam mit den Spitzen der drei größten Interessensverbände nunmehr zum siebten Mal die künftige Ausrichtung von Energie-, Klima- und Förderpolitik. Schwerpunkt war dabei in diesem Jahr die Energieeffizienz im Gebäudebestand.

[ui!] the urban institute® unterstütze die Regionalkonferenz durch einen Impulsvortrag im Fachforum „Lokale Wertschöpfung durch Smart City“. Unter dem Thema „Mit der Digitalisierung den Bürgernutzen steigern“ zeigte [ui!] Projektleiter Daniel Münch eindrucksvoll, wie die große Herausforderung der Schaffung der Wertschöpfung in der digitalen Transformation gemeistert werden kann. Auch die Kernfrage, wie Städten und Kommunen die unterschiedlichen Bedürfnisse und daraus ableitend Anforderungen an die Umsetzung angehen können, wurde diskutiert. Anhand konkreter Beispiele verdeutlichte er dabei insbesondere die tragende Rolle von Modellregionen wie der MRN.

Zusätzlich konnten sich die Besucher am Stand von [ui!] im Ausstellungsbereich der Konferenz über Beiträge zur Digitalisierung des Energiesektors sowie deren Auswirkungen auf intelligente Städte und Kommunen informieren. Ausgehend von Projektergebnissen des EU Leuchtturmprojekts Sinfonia, bis hin zu sektorenübergreifende digitalen Diensten konnten sich die Besucher eine umfangreiches Bild von Smart Cities machen.

| Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.m-r-n.com