[ui!] ENERGY am Beispiel Rosenbergstrasse Chemnitz

[ui!] setzt in Chemnitz bei einem Umbau einer Wohnanlage auf smarte Lösungen. Im Rahmen einer Gesamtsanierung werden in dem Gebäudekomplex "Rosenbergstraße" in der Nähe der Universität, die Wohnungen mit zahlreichen Sensoren und moderner Technik wie [ui!] ENERGRY ausgestattet. Den Bewohnern soll so ein neues Wohngefühl vermittelt und nachhaltig Energie und Kosten eingespart werden.

Doch wie funktioniert das in der Praxis?

Die in den Wohnungen eingebauten Sensoren erfassen wichtige Informationen über z.B. anwesende Personen, die Temperatur oder Luftfeuchtigkeit. Diese Daten werden innerhalb eines vernetzten Heimnetzwerks aufbereitet und sollen künftig auf mobilen Endgeräten angezeigt werden. So ist eine individuelle Anpassung der Wohnung an die Gewohnheiten der Bewohner möglich.

 

Im Folgenden soll der Einsatz der Sensorik in den Wohnungen näher erläutert werden:

 

rosenbergstr023Jede Wohnung kann gegen Mehrpreis mit Sensoren ausgestattet werden. So werden jene Bauteile verbaut, die nötig sind, um auf den aktuellen Stand der Technik zu gelangen. Dies betrifft vor allem den Einbau von Leuchtmittel (LED-Leuchten), Bewegungs- und Rauchmelder, Fenstersensoren, um anwesende Personen, Rauchentwicklung und offenstehende Fenster identifizieren zu können. Hierfür werden je nach Wohnungstyp insgesamt 3-5 Bewegungsmelder, 3-6 Rauchmelder sowie für jedes Fenster bzw. Balkontür jeweils ein Sensor angebracht. Ergänzt werden diese Bauteile durch den Einbau von speziellen Heizkörperthermostaten ( je nach Wohnungstyp 4-7 Stück), mit denen die Temperatur der Heizkörper dezentral per mobiler Applikation auf dem Smartphone individuell angepasst werden kann.

Weiterhin beinhaltet das System Mehrfachsensoren ( je nach Wohnungstyp 3-6 Stück), die zusätzliche Informationen zu Lichtintensität aufnehmen sowie Fensterantrieben ( je nach Wonungstyp 2-5 Stück), die das Öffnen und Schließen von einigen Fenstern per Smartphone ermöglichen. CO2-Sensoren für die Überprüfung der Raumluftqualität (2-6 Stück) und spezielle, einbruchshämmende Türschlösser an der Wohnungseingangstür runden das System ab.

 

All diese Sensoren und Bauteile bringen den Bewohnern sollen zukünftig durch die Echtzeitanalyse der erhobenen Daten, einen erheblichen Mehrwert in ihrem alltäglichen Leben.

Hier einige Eindrücke der Sanierungsarbeiten:

Rosenbergstr Final 04
Rosenbergstr012
Rosenbergstr017
Rosenbergstr019
Rosenbergstr Final 05
Rosenbergstr04
Rosenbergstr09
Rosenbergstr010
Rosenbergstr013
Rosenbergstr014
Rosenbergstr Final 02
Rosenbergstr05
Rosenbergstr023
Rosenbergstr03
Rosenbergstr018
Rosenbergstr022
Rosenbergstr020
Auszeichnung2017
Rosenbergstr011
Rosenbergstr015
Rosenbergstr01
Rosenbergstr08
Rosenbergstr Final 03
Rosenbergstr021
Rosenbergstr06
Rosenbergstr07
Rosenbergstr016
Rosenbergstr02