11 Partner müsst ihr sein

Arbeitstreffen zur „intelligenten Straßenbeleuchtung“

konsortium laterne data

Am 8. Juni 2016 fand in Berlin das erste Arbeitstreffen des Konsortiums zur Entwicklung eines Standards für die  „intelligente Straßenbeleuchtung“ statt. Das Konsortium besteht aus 11 Partnern:

 

  • Urban Software Institute GmbH
  • Microsoft Deutschland GmbH
  • EnBW
  • Schredér GmbH
  • Continental Automotive Austria
  • Trilux
  • NXP Semiconductors
  • Telekom AG
  • Alliander
  • Eluminocity
  • RheinEnergie AG

 

Es wird bis Ende des Jahres 2016 einen ersten Standard zum Thema „intelligente Straßenbeleuchtung“ erarbeiten. Der Standard DIN SPEC 91347 Humble Lamppost wird die Terminologie, Architektur, Komponenten, Geschäftsmodelle, Use Cases und, darauf basierend, eine Klassifizierung der „Laternen“ beschreiben.

 

Es wird der erste Standard im Bereich Smart Cities sein, der diverse Technologiebereiche und Branchen zusammenbringt. Darüber hinaus haben Industrie- und kommunale Vertreter aus UK, USA und Australien Interesse an der Übernahme des Standards signalisiert. Die Europäische Kommission ist über diese Entwicklung informiert und erwartet mit Spannung das Ergebnis dieser Standardisierungsaktivitäten.

 

Quelle: DIN