"Klimabär" soll Schülern Klimaschutz näher bringen

DSC04505

"Klimabär" sensibilisiert Jugendliche für Umgang mit Energie

Um Schülerinnen und Schüler das Thema "Klimawandel - was kann ich dagegen tun" deutlich zu machen, hat die RheinEnergie mit [ui!] als Partner im Rahmen von SmartCity Cologne im Dreikönigsgymnasium das Projekt „Klimabär“ gestartet, bei dem drei Klassen um den niedrigsten Energieverbrauch wetteifern.

DSC04482aMiriam RuschhauptDas pädagogische Konzept hat die Informatiklehrerin Miriam Ruschhaupt entwickelt und soll Schüler das Thema Klimawandel näher bringen. Für viele Schüler scheint das Thema weit weg, doch mittels der von zwei ehemaligen Schülern entwickelten Klimabär-App kann jetzt jeder Schüler selbst einen Teil zur Reduzierung des Energieverbrauchs und somit der Reduzierung des Klimawandels beitragen. Die hierfür benötigten Daten stammen von der  Heizmesstechnik des Projektpartner Brunata-Metrona und wurden mit HIlfe von [ui!] UrbanPulse gesammelt, aufbereitet und visualisiert. Weitere Partner waren noch manageE und NetCologne.

Vier Wochen lang ermitteln drei Klassen der Jahrgangsstufe acht den Verbrauch an Strom und Heizenergie in ihren Klassenzimmern. Um dies zu ermöglichen, haben die Projektpartner und die RheinEnergie die Schulräume mit Messgeräten ausgestattet und die Heizungsventile ausgetauscht, damit die Schülerinnen und Schüler die Wärmezufuhr selbst regulieren können.

DSC04469Um den Energieverbrauch und dessen Konsequenzen zu visualisieren, haben die ehemaligen Schüler Leonhard Wattenbach und Steffan Schlein die App „Klimabär“ entwickelt. Sie zeigt einen Eisbären auf einer Eisscholle, die bei steigendem Energieverbrauch – in Viertelstunden-Intervallen gemessen − kleiner wird. Jene Klasse, die nach der Wettbewerbsphase am wenigsten Energie verbraucht hat, bekommt einen Preis.

Zusätzlich gibt es Wochenziele, die alle Klassen gemeinsam erreichen müssen, um das Wohlbefinden des virtuellen Eisbären zu steigern. Diese Ziele sind auf den Geografieunterricht abgestimmt, in dem die Jahrgangsstufe acht unter anderem den Wandel von Wirtschaftsräumen durch den Einfluss der Globalisierung thematisiert.

DSC04512Die beiden App-Entwickler: Steffan Schlein (l.) und Leonhard Wattenbach (r.)

Ziel des Projekts ist es, Schülerinnen und Schüler für die Themen „Energie“ und „Klimaschutz“ zu interessieren und zu begeistern.


SmartCity Cologne
SmartCity Cologne ist eine Initiative der Stadt Köln und der RheinEnergie, eine Plattform für unterschiedliche Projekte zum Klimaschutz und zur Energiewende. Mitmachen kann jeder: Privatleute, Unternehmen, Verbände und Initiativen. Gemeinsam werden intelligente Ideen und zukunftsweisende Techniken entwickelt, die Köln noch ein bisschen lebenswerter machen.