Initiative Stadt.Land.Digital zur Unterstützung von Kommunen gestartet

Stadt Land Digital© BMWi

IMG 1194Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat am 16.01. auf der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital in Berlin den Startschuss für die gleichnamige Initiative gegeben. Die Initiative Stadt.Land.Digital unterstützt im Auftrag des Ministeriums Städte und Kommunen bei ihrer digitalen Transformation.

Mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben im Ludwig-Erhard-Saal des BMWi darüber diskutiert, wie digitale Lösungen in Städten und Kommunen zu mehr Lebensqualität, Wachstum und gleichwertigeren Lebensverhältnissen beitragen können. Im Fokus standen die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte der Digitalisierung in Städten und Regionen sowie die Frage, wie die Vernetzung von Akteuren die Digitalisierung vorantreiben kann. Mit fast 500 Anmeldungen überstieg das Interesse an der Konferenz das Teilnehmerlimit bei Weitem.

DxCmvCyXQAEPHemLutz Heuser war im Rahmen der Veranstaltung in seiner Funktion als Chairman des SMART CITY Forum zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema "Perspektive Vernetzung - Wie können wir alle an einem Strang ziehen?" eingeladen. In der Diskussion ging es insbesondere um die Herausforderung der intelligenten Vernetzung in städtischen und ländlichen Regionen, ebenso wie die Notwendigkeit der Schaffung von Synergien der bereits in diesem Feld agierenden Initiativen. 

Die Bundeskonferenz diente auch der Prämierung im Wettbewerb Stadt.Land.Digital. Über 200 Ideengeber haben im Spätjahr 2018 online ihre Gesamtkonzepte und Projekte im Bereich „Smart Cities und Smart Regions“ eingereicht. Damit war dies der größte Wettbewerb Deutschlands zu diesem Thema. Die namhafte Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des BMWi, des Verbands kommunaler Unternehmen und der kommunalen Spitzenverbände hat die Gewinnerprojekte ausgewählt.

Info-Film über die Veranstaltung (Quelle: youtube - Stadt-Land-Digital c/o Roland Berger GmbH):


Hier
finden Sie das Programm der Bundeskonferenz Stadt.Land.Digital als PDF.
Hier gelangen Sie zur Website der Initiative Stadt.Land.Digital